David gegen Goliath

Die Gretchenfrage für viele Unternehmen ist, ob sie eine Agentur oder einen „Einzelkämpfer“ beauftragen sollen. Nun, beide haben Ihre Vor- und Nachteile und je nachdem, wie Ihre Bedürfnisse sind, wäre entweder die Agentur oder der Einzelübersetzer vorzuziehen.

Für eine Agentur spricht eindeutig ihre Fähigkeit, ein großes Volumen in kürzester Zeit zu übersetzen - und das auch noch in verschiedene Sprachen. Das kann ein Einzelunternehmer eher selten leisten, es sei denn, er hat ein sehr großes Netzwerk. Sie müssen allerdings bedenken, dass auch eine Agentur den Auftrag an einen Freiberufler weitergibt. In den seltensten Fällen haben Agenturen Übersetzer angestellt und bearbeiten die Aufträge selbst.

Was spricht aber nun für den Einzelübersetzer?

Qualität und Termintreue bieten sowohl die Agentur als auch der Einzelübersetzer.

Es gibt aber dennoch Argumente, die für den Einzelübersetzer sprechen:

Ich kann ich sehr flexibel auf Anfragen reagieren. Wenn Sie mich um 12 Uhr anrufen und dringend eine Übersetzung benötigen, kann ich Ihnen in den meisten Fällen behilflich sein - und zwar sofort. Eine Agentur muss erst ihre Übersetzer „abtelefonieren“ und nach freien Kapazitäten suchen. Ich stehe Ihnen fast immer zur Verfügung und reagiere auch noch um 21 Uhr auf Ihre E-Mails.

Gibt es fachliche Fragen, komme ich auch gerne mal bei Ihnen vorbei und schaue mir alles live an. Der Übersetzer einer Agentur erhält diese Möglichkeit erst gar nicht, da er den Endkunden nicht kennt. Bauen Sie eine Partnerschaft mit Ihrem Übersetzer auf, dann kann er Sie sogar auf evtl. Unstimmigkeiten im Ausgangstext aufmerksam machen, da er mit der Zeit Ihr Unternehmen kennt. Somit arbeitet und denkt er, als wäre er ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens. Dieses sich "in eine Firma hineindenken" und "denken und handeln wie ein Mitarbeiter" werden Sie bei den Übersetzern, die für Agenturen arbeiten, nicht finden. Hier bleibt alles anonym und Sie sind nur einer von vielen Kunden.

Auch der Preis ist kein Argument für eine Agentur. Denn diese hat noch Ihre Mitarbeiter, die Büromieten und sonstige Nebenkosten zu zahlen. Sie kann also nie günstiger als ein Einzelunternehmer sein.

Der größte Pluspunkt ist das persönliche Verhältnis zum Kunden. Ich kann sie direkt ansprechen, wenn Fragen zum Text auftauchen. Wenn Sie eine Änderung am Text vornehmen, ist das auch kein Problem. Ein kurzer Anruf, eine kurze E-Mail, und schon ist die Änderung eingearbeitet. Bei einer Agentur läuft die komplette Kommunikation nur über den Projektmanager, somit ist dort immer noch eine dritte Person zwischengeschaltet.

Das Resümee

Sie haben große Volumina in viele Sprachen zu übersetzen? Dann ist die Agentur der beste Ansprechpartner. Dennoch sollten Sie auch beim Einzelübersetzer anfragen. Es könnte sein, dass er ebenfalls über ein Netzwerk verfügt und somit größere Aufträge innerhalb kürzester Zeit erledigen kann.

Ihre Texte müssen nur in eine Sprache übertragen werden? Sie wünschen einen persönlichen Kontakt zum Übersetzer und möchten eine langfristigste Partnerschaft aufbauen? Dann ziehen Sie den Einzelübersetzer vor. Sie erhalten einen größeren Mehrwert für Ihr Geld.